ACO Haustechnik

ACO Haustechnik VertriebsNewsletter

Newsletter 06 - November 2020

Newsletter 05 - September 2020

Brandverhaltensklasse DIN EN 13501-1 bei Hebeanlagen

Es tauchen vermehrt in Ausschreibungen Hinweise zur Brandklasse bei Hebeanlagen auf.
Ein Hersteller lässt sich aus den LV- Texten leider nicht heraus lesen. Auf den Ersten Blick liest sich der Absatz so, als ob die Anlage aus einem nicht brennbaren Werkstoff besteht und den „Standard- Hebeanlagen“ weit überlegen ist.
Nach Prüfung der Norm DIN EN 13501-1 klärt sich schnell auf: Dem ist Nicht so!

Alle Klassen (außer Klasse A), beschreiben einen Werkstoff, welcher bei Beflammung weiterbrennt, sich jedoch je nach Klasse in Ausbreitungsgeschwindigkeit und –fläche unterscheidet. Alle Stähle gehören beispielsweise in die Klasse A (A1, A2). Für unsere Abscheider und Hebeanlagen könnten wir rein theoretisch ebenfalls diese Information in den Text übernehmen. Wir klären gerade ob, wie und wo wir den Passus zukünftig aufführen werden.

Häufige Fragen zum ACO ShowerFloor

  • Was macht man wenn die Aussparung zu groß oder zu klein ist?
  • Sind Sonderlösungen möglich?
  • Mit welcher Bauchemie kann abgedichtet werden?
  • Wie ist der Umgang mit Brandschutzanforderungen?

Diese und viele weitere Fragen klärt unser Infoblatt "FAQ ACO ShowerFloor" was es hier zum Download gibt.

Download MerkBlatt (PDF)

Newsletter 04 - Juli 2020

Übersicht Produktzulassungen

Wir haben alle Produktzulassungen der ACO Haustechnik zusammengefasst und übersichtlich in einem PDF dargestellt. So hat jeder die Möglichkeit schnell die entsprechenden Zulassungsnummern inklusive der neuen abg-Nummern sowie die Gültigkeitsbereiche ausfindig zu machen. Auch hilft dies zukünftig, die Aktualität besser zu gewährleisten. Die physischen Zertifikate findet man wie gewohnt als PDF unter:

> Übersicht der Produktzulassungen
> Zertifikate


Newsletter 03 - Mai 2020

Bestimmung der Wasserdichtheit bei werkseitig angebrachter Anschlussmanschette

Gemäß DIN 18534-3 Punkt 7.6.2 wird für alle Einbauteile in den Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W3-I eine Mindestflanschbreite von 50 mm gefordert. Dies gilt jedoch nicht für werkseitig angebrachte Anschlussmanschetten.

Die Anforderung einer Mindestflanschbreite entfällt für bereits werkseitig angebrachte Manschetten, jedoch ist die Dichtheit des gesamten Einbauteils durch den Ablaufhersteller sicher zu stellen. Dies fordert der Kommentar zur DIN 18534 in der ersten Auflage 2020.

Dieser Aufforderung haben wir uns gestellt und für unsere Duschrinnenserie ACO ShowerDrain E+ und M+ sowie für die ACO ShowerDrain Public den Nachweis der Dichtheit der Manschette bei dem Materialprüfungsamt NRW in Dortmund erbracht. In den Online zu findenden Prüfberichten sind die Nachweise mit sechs bundesweit vertretenen Abdichtstoffhersteller mit unterschiedlichen Abdichtstoffen hinterlegt.

Fazit:

Sicher im Objekt!
Kann der Ablaufhersteller die Dichtheit seiner werkseitig angebrachten Manschette nicht nachweisen, so ist die Verwendung in Bauvorhaben mit Abdichtungen nach DIN 18534 nicht zulässig.

Prüfzertifikate für Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W3-I gemäß DIN 18534-1

Newsletter 02 - Februar 2020

Änderungen im Brandschutznachweisverfahren

Warum gibt es jetzt zwei Dokumente, wo man vorher nur eine Zulassung benötigte?

Mit der Überarbeitung der Musterbauordnung (MBO) im Jahr 2016 wurde das geltende Bauordnungsrecht an die Grundaussagen des EuGH Urteil von 2014 angepasst. Ziel war es eine deutlichere Definition zwischen Bauprodukten und Bauarten herbeizuführen. Eine Bauart ist das Zusammenfügen von Bauprodukten auf der Baustelle. Das heißt für uns zum Beispiel, ein Ablaufkörper wird auf der Baustelle mit einem Fit-In, einer Brandschutzkartusche und einem Aufsatzstück zusammengebaut und wird somit als Bauart bezeichnet.

Was hat das mit den Nachweisen zu tun?

Die Änderungen in der Musterbauordnung lassen für Bauprodukte (Ablaufkörper etc.) nur eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) und für die Bauarten nur eine allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) als Nachweis zu.

Was bedeutet dies für die Planer und Verarbeiter?

Der Planer benötigt beide Dokumente, da er prüfen muss ob das Bauprodukt eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (für seinen Anwendungsfall) besitzt und die allgemeine Bauartgenehmigung, ob die Einbausituation abgedeckt ist. Der Verarbeiter benötigt nur die allgemeine Bauartgenehmigung um die Einbausituation zu überprüfen. Er muss aber auch prüfen, ob die Bauprodukte mit der Nummer der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) gekennzeichnet sind. So wird es in der allgemeinen Bauartgenehmigung (abG) gefordert wird.


Newsletter 01 - Oktober 2019

Die neue ACO ShowerDrain Public

Als eines unserer Highlights der 2019er Messen ISH in Frankfurt und Bau in München, ist die ACO ShowerDrain Public seit KW 34 ab Lager für unsere Kunden verfügbar. Wie angekündigt ist diese neue Rinne natürlich auch als Kundeneinzelfertigung in Sonderausführung und Maßen erhältlich. Die max. Länge zur Breite 80mm liegt bei 3.000 mm und zur Breite 110 mm bei max. 5.000 mm. Mit der ACO ShowerDrain Public liefert ACO Haustechnik aktuell als einziger Anbieter am Markt ein Produkt für Reihenduschen und ähnliche Anwendungen, die der neuen Abdichtungsnorm W3I vollumfänglich unterliegen.


Sowohl die Standardartikel, als auch entsprechende Sonderlösungen wurden und werden in einem Gemeinschaftsprojekt der Konstruktionsabteilungen aus Stadtlengsfeld und Philippsthal, mit Ingenieuren von ACO Technology, Bengaluru, Indien, entwickelt. Ein neues Aufmaßblatt zu Sonderlösungen wird aktuell für unsere Vertriebe und Kunden konzipiert und ist in den nächsten Wochen zusätzlich verfügbar.

Das erste Bauvorhaben, ein Notfallzentrum in Eschborn konnten wir sogar schon für uns gewinnen und in der KW35 beliefern.

Verkaufsargumente zusammengefasst:

  • W3-I nach DIN 18534: ACO ist derzeit einziger Hersteller mit der ShowerDrain Public
  • Optional verschließbare Diffusionsöffnungen
  • Vielseitig und variabel (Breite, Längen, Ablaufkörper, Roste)
  • Lieferfähig ab Q3
  • Sonderlösungen

Alleinstellungsmerkmale ACO LipuSmart

Bei der Planung eines Fettabscheiders sind mehrere Faktoren zu beachten. ACO LipuSmart vereint viele dieser, was eine erheblichen Erleichterung für Planung und Installation bringt. Wir haben die Produktvorteile zusammengefasst und sie einem konventionellen Abscheider gegenübergestellt.

  • Einzelkomponenten vs Integration aller Komponenten
  • Vorteil Lüftungsleitung und Installation
  • Gesamtanlagensteuerung
  • Zwischenverrohrung vs Komplettsystem
Download Prospekt - Vorteile im Überblick: ACO LipuSmart

Newsletter 06 - November 2020

Neue Preisliste 2021

Ab sofort finden unsere Kunden die neue Preisliste 2021 als PDF Datei wie gewoht im Loginbereich der ACO Haustechnik Webseite. Hierzu ist eine kurze Anmeldung von Nöten. Gedruckte Exemplare sind bereits auf Lager und können über unser CRM versendet oder bestellt werden. Die Datei kann unter folgendem Link herunterladen werden.

Preisliste 2021

Keine Privatadressen mehr im Internet, auf Vertriebsbelegen und Visitenkarten

Wir sind Eurem Wunsch nach dem Löschen Eurer Privatadressen gerne nachgekommen. Aus den Vertriebsbelegen ist diese ja bereits verschwunden, nun wird diese sukzessive auch von den neu zu druckenden Visitenkarten genommen.
Aus dem Außendienstfinder der Homepage sind Straße, Hausnummer und Postleitzahl ebenfalls herausgenommen. Um aber weiterhin klar zu machen, dass der Außendienstmitarbeiter in der Region – also als Ansprechpartner vor Ort – sitzt, haben wir den Ort mit dem Prefix "Büro" versehen.
Wenn jemand gerne die nächst größere Stadt anstelle des Wohnortes genannt haben möchte, bitte um Info an Bastian.sinn@aco.com.


Newsletter 05 - September 2020

3D DWG Daten für Hebeanlagen, Pumpstationen und Fettabscheider verfügbar

Immer öfter bekommen Vertrieb und Marketing Anfragen zu 3D Modellen unserer Produkte. Diese können einfach in die Pläne der Planer integriert werden und tragen ähnlich BIM der 3D Planung Rechnung. Wir stellen ab sofort die ersten 3D Modelle im Austauschformat DWG für die Produkte Pumpstationen, Abwasserhebeanlagen sowie Fettabscheider im Onlinekatalog zur Verfügung. Neben dem Technischen Maßzeichenungen können am Produkt die neuen Daten heruntergeladen werden.


Newsletter 04 - Juli 2020

Healthy Kitchen Kampagne gestartet
Sauberes und sicheres Gebäudemanagement

Für einen professionellen Küchenbetrieb ist ein sauberer und sicherer Arbeitsplatz unerlässlich. Dabei kann es im Küchenbereich nicht nur durch die sorglose Zubereitung von Lebensmitteln, sondern auch durch mangelhafte Auswahl und Ausführung der Entwässerungssysteme zu Hygieneunfällen kommen.
Das Abwassermanagement und die fachgerechte Entwässerung spielen demnach eine wichtige Rolle. Um Gefahren zu minimieren, muss deshalb die Bodenentwässerung nach spezifischen Planungsgrundsätzen konzipiert und installiert werden.
Hierfür haben wir zusammen mit anderen ACO Gesellschaften die Kampagne "Healty Kitchen" ins Leben gerufen.

Zur Healthy Kitchen Kampagne

LinkedIn

Das soziale Netzwerk LinkedIn, das zum Ziel hat bestehende Geschäftskontakte zu pflegen und neue geschäftliche Verbindungen zu knüpfen, erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Seit Juni posten wir nun regelmäßig Beiträge auf unsere eigene ACO Haustechnik Fokusseite . LinkedIn kann eine gute Erweiterung zur Kundenkommunikation darstellen. Wenn ihr mit dem Thema noch gar nicht vertraut seid, empfehlen wir euch einen Blick an die ACO Academy. In Kürze wird ein Leitfaden folgen, der euch bei der Arbeit mit LinkedIn weiterhilft.

Neuauflage Brand-/Schallschutzheft

Vorbeugender Brandschutz und integrierter Schallschutz in der Gebäudeentwässerung sind weiterhin sehr wichtige und heikle Themen bei der Gebäudeplanung. Hier ist viel Wissen über Normen, rechtliche Aspekte und Produkteigenschaften erforderlich. Das ACO Brand-/Schallschutzheft gibt einen kompakten Überblick über diese Themen in Kombination mit unseren Produkten.
Die Broschüre wurde kürzlich überarbeitet und auf den neusten Kenntnisstand gebracht. Natürlich sind auch die aktuellen Zulassungsnummern und Produkte wie das ACO ShowerFloor integriert worden.

Download Prospekt

Newsletter 03 - Mai 2020

ACO Live-Chat

Neben den bekannten Kontaktmöglichkeiten wie Telefon und E-Mail, bieten wir den Besuchern auf unserer Webseite seit April auch einen Live-Chat an.

Der Live-Chat ist für uns etwas Neues und unterscheidet sich von der Kommunikation per E-Mail, da er der natürlichen Konversation ähnlicher ist. Wichtig hierbei ist eine gewisse Lockerheit beim Chatten, die mit einer hohen Professionalität und Qualität verbunden wird. Ziel ist es schnell, einfach und kompetent auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.

Der neue Live-Chat steht aktuell testweise Montag bis Donnerstag von 12:00 – 15:00 Uhr sowie freitags von 11:00 – 14:00 Uhr zur Verfügung. Zwei Kolleginnen vom Innendienst beantworten hier die Fragen der Webseitenbesucher. Die neue Chatfunktion wird sehr gut angenommen und zukünftig könnte das Angebot entsprechend erweitert werden. Die Möglichkeit wird auch für den ACO Service getestet.

askACO: Unser Online-Ratgeber

Unser digitales Wissensangebot mit umfassenden Informationen zu den verschiedenen Produktgruppen wird stetig erweitert. So findet ihr seit Kurzem nun auch sämtliche Informationen rund um das Thema Flachdachentwässerung. Über Problemstellungen, Funktionen, Normen zu Berechnung und Brandschutz stehen die Informationen zu diesem Produktbereich nun vollumfänglich online unter folgendem Link zu Verfügung:

askACO: Flachdachentwässerung und Berechnungsgrundlagen

Newsletter 02 - Februar 2020

Kataloge 2020 - per Mail versenden

PDFs per Mail zu versenden, ist gängige Praxis, nur funktioniert dies mit den Produktkatalogen H20, D20 sowie S20 nicht ohne Weiteres. Die Bildpreislisten finden unsere Kunden wie gewohnt im Loginbereich (https://www.aco-haustechnik.de/support/preisliste/) der Haustechnik-Webseite. Weiterhin haben wir Links generiert, die bis zum 31.12.2020 verfügbar sind und die ohne "Login-Hürde" kopiert und versendet werden können.

H20

Die Kapitel Badentwässerung und Rohrsysteme PIPE sind aufgenommen

Neue oder Nachfolgeprodukte: Finore Gusseisen, ACO ShowerDrain Public, ACO ShowerDrain C, ACO ShowerFloor, Schlitzrinnen Variant-CR, LipuMobil-P, LipuJet-P-Serie (geteilt), ACO LipuFloc, Muli-Max, Powerlift Pumpenset,

D20

Die Kapitel Rohrsysteme PIPE sind in den H20 überführt, Fassadenentwässerung wurde aus dem Programm genommen

Neue oder Nachfolgeprodukte: Parkhausrinnen 156/200, Aquapass Rinne, nur noch online, Parkdeckabläufe aus Edelstahl, Dachaufsätze aus verzinktem Stahl direkt bei den Spin Abläufen, Flachdachabläufe Passavant Jet, Regenstandrohre für Anschluss an Grundleitung, GMX Isolierstück

S20

ACO ShowerDrain Public, ACO ShowerDrain C, ACO ShowerFloor


Newsletter 01 - Oktober 2019

Prospekt mal anders: ACO E-Mag

Seit diesem September steht das neue Online-Format e-mag.aco zur Verfügung. Dabei ergänzen die digitalen Magazine nicht nur die aktuellen Printunterlagen, sondern können zu jeder Tageszeit und an jedem Ort einfach online aufgerufen werden. Ungewöhnliche Formate, wie zum Beispiel unsere Klappflyer zu den Themen LipuSmart und Hotellösungen, können damit einfach und verständlich dargestellt werden. Neue oder geänderte Inhalte sind innerhalb kürzester Zeit aktualisiert und online verfügbar. Bereits abrufbar sind E-Mags zu den Themen: Flachdach- und Parkdeckablauf Passavant, Entwässerungslösungen für Hotels sowie Wohnungsbau/Mehrfamilienhaus sowie zum ACO LipuSmart.

DirektLinks zu den einzelnen E-Mags.

Flachdachablauf Passavant: https://www.e-mag.aco/de/aco-flachdachablauf-passavant
Parkdeckablauf Passavant: https://www.e-mag.aco/de/aco-parkdeckablauf-passavant
Entwässerungslösungen für Hotels: https://www.e-mag.aco/de/entwaesserungsloesungen-fuer-hotels
Entwässerungslösungen für den Wohnungsbau: https://www.e-mag.aco/de/wohnungsbau-mehrfamilienhaus
Fettabscheider LipuSmart-P: https://www.e-mag.aco/de/lipusmart


FAQ - Häufig gestellte Fragen. Neuer Hilfebereich auf der Webseite geht online

Seit kurzem haben wir auf der Webseite unter „Support I askACO“ einen FAQ-Bereich mit Suche integriert. (FAQ - Häufige oder typische Fragenstellungen). Dieser untergliedert sich aktuell in Fragen zu Abscheidern sowie Rückstau und Hebeanlagen. Fragen zur Boden- und Dachentwässerung wurden bereits gesammelt und folgen in Kürze. Die Fragen kommen alle aus der Praxis bzw. beruhen auf Erfahrungswerten und wurden durch den Vertrieb, das Produktmanagement und den Service zusammengetragen und von Seite des Marketings aufbereitet. Im Oktober folgt ein eigener FAQ-Bereich auf der ACO Service-Webseite mit sehr technischen und detaillierten bzw. servicerelevanten Fragen zu den Produkten. Wenn sich in künftig in eurem Arbeitsalltag also Fragen ergeben, die sich für die FAQs anbieten, gebt bitte eine entsprechende Info an Karoline Krug (karoline.krug@aco.com).

Newsletter 06 - November 2020

Die neuen Balkonabläufe mit Wand- und Eckwandaufkantung

Die neuen Balkonabläufe mit Wand- und Eckwandaufkantung sind in den Nennweiten DN50, DN70 und DN100 jeweils mit oder ohne Glocke erhältlich.
Der nach DIN 18531 geforderte Mindestabstand von der Flanschaußenkante des Balkonablaufes zu aufgehenden Bauteilen von 0,3m bei bahnenförmigen Abdichtungsstoffen und 0,1 m bei flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen kann bei den ACO Balkondirektabläufen mit Wand- und Eckwandaufkantung unterschritten werden. Die Balkondirektabläufe können mit einem geringeren Abstand unmittelbar vor der Fassade, normkonform auf dem Balkon installiert werden. Der minimale Abstand von der Außenkante des Ablauftopfes bis zur Wand beträgt nur 30mm.

Produktvorteile:

  • Minimaler Abstand zur Gebäudefassade
  • Modularer Aufbau
  • Geeignet für flüssig zu verarbeitende Abdichtungsstoffe
  • Kleine Kernbohrungs-Ø
  • Langlebig aus Edelstahl gefertigt

Neues Aufmaßblatt

Des Weiteren haben wir ein neues Aufmaßblatt zum Balkonablauf entwickelt, das ab sofort zur Verfügung steht.

> Aufmaßblatt ACO Balkonabläufe

Wesentliche Vorteile beim Einsatz des ACO Brandschutzeinsatzes in Verbindung mit dem ACO Flachdachablauf Passavant Spin

Der ACO Brandschutzeinsatz besitzt nach den Anforderungen der Landesbauordnung die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung. Mit dieser Zulassung wird bestätigt, dass der ACO Brandschutzeinsatz die Anforderungen der Brandschutzklassen R30, R60, R90 und R120 nach DIN 4102-11 erfüllt und somit den Durchschlag von Feuer und Rauch für bis zu 120 Minuten verhindert. Dies ist einzigartig auf dem Markt und wird von keinem Wettbewerbsprodukt erreicht.
Erfahrt mehr zum Thema unter nachstehenden Link.


Newsletter 05 - September 2020

Neues Aufmaßblatt

Auch haben wir ein neues Aufmaßblatt zur Parkhausrinne entwickelt, was ab sofort zur Verfügung steht. Die Optionen Stich und Winkel sind ebenfalls integriert.

Download Aufmaßblatt (PDF)

Newsletter 04 - Juli 2020

Die Besonderheiten der neuen, seit 01.06.2020 verfügbaren, ACO ShowerDrain C sind der hydrogeformte Ablauftopf sowie der neue, zweiteilige Geruchverschluss. Das neue Produktionsverfahren des Ablauftopfes, auch Innenhochdruckumformung oder Hydroforming genannt, ermöglicht eine Rohrumformung in komplexe dreidimensionale Formen. Weiterhin wurde die neue ShowerDrain C in vielen Eigenschaften überarbeitet und dem Markt entsprechend angepasst. Daraus ergeben sich viele Vorteile.

Produktvorteile:

  • hohe Ablaufleistung (0,62 l/s bei WS25 / 0,91 l/s bei WS50)
  • niedrige Einbauhöhe (57 mm bei WS25 / 80 mm bei WS50)
  • werkseitig angeschweißter Topf
  • 2-teiliger einfach zu entnehmender Geruchverschluss
  • freier Zugang zur Rohrleitung zur optimalen Reinigung
  • erfüllt alle Schallschutzstufen (SSt I-III gemäß VDI 4100: 2012)
  • erfüllt höchste Wassereinwirkungsklasse W3-I gemäß DIN 18534

Newsletter 03 - Mai 2020

Newsletter 02 - Februar 2020

Der neue Passavant Jet Ablauf

Den unbestreitbaren Vorteilen von Flachdächern steht ein statisches Problem gegenüber: Die Wassermengen, die sich bei Regen auf den Dächern von Einkaufszentren, Fertigungshallen oder Lagerhallen sammeln, summieren sich schnell zu großen Volumina und damit zu immensem Gewicht. Das Thema Sicherheit und damit die Frage der Dachentwässerung haben daher höchste Priorität.

ACO stellt mit dem innovativen Flachdachentwässerungssystem Passavant Jet die zukunftsfähige Lösung für eine sichere, schnelle und leistungsstarke Entwässerung von Flachdächern.

Bei dieser Entwicklung ist ein kompaktes Baukastensystem herausgekommen, das folgende Vorteile bietet:

Kompakte Bauform

  • Flacher Flansch für optimale Anpassung
  • Kompakte Aussparungsmaße
  • Kernbohrungsmaß 160mm DN50 und 220mm für DN80

Dauerhafte Beständigkeit

  • Extrem witterungs- und UV-beständig
  • Hält allen Temperaturen stand
  • Materialverträglich mit allen Dichtungsbahnen

Variabler Einbau

  • Eine Lösung für alle Dacharten
  • Auch als Notentwässerung einsetzbar

Hohe Ablaufleistung


Newsletter 01 - Oktober 2019

Details zur Schlitzrinne

Rinnenkörper

  • Minimale Höhe 55mm am Endstück / (max. 150mm)
  • 1,5% Gefälle zum Einlaufkasten
  • NKH im Standard Sortiment
  • 20mm Schlitzbreite / Flanschbreite 50mm besandet
  • ausschließlich mit Hohlraumverfüllung 0850.08.40
  • Schlitzrinnen an Einlaufkasten angeschweißt (also komplett einteilige Rinne)

Einlaufkasten offen (bessere Reinigung)

  • quadratisch 200x200 mm für Stutzen 125 mm
  • 300x300 mm für Stutzen 200 mm (Sonder)

Höhenverstellung CZ Clips

Sonderkonstruktion:

  • 20mm + 8mm Schlitzbreite
  • Rinnenlänge max 6m incl. Einlaufkasten geschweißt / keine Flanschversion mehr (da so dauerhafte Dichtigkeit gewährleistet werden kann)

Softlaunch im Oktober

  • Angebotsfähig
  • systemseitig gepflegt
  • Preise valide
  • auftragsbezogene Lieferfähigkeit der Standard Artikel (noch kein Lagerbestand aufgebaut)
  • Info Flyer zum Produkt als Vermarktungshilfe

Marktlaunch ab 01.01.2020

  • alle Varianten im Katalog sowie Online enthalten Lagerbestand/Standard aufgebaut
  • Sonderkonstruktion umgestellt
  • Marketing & PR

Newsletter 06 - November 2020

Go - LIVE - Das neue Auslegungstool für Leichtflüssigkeitsabscheider

Nach diversen Programmier-/Softwareanpassungen ist es nun Ende des Jahres 2020 endlich soweit. Das Auslegungstool für Leichtflüssigkeitsabscheider nach EN 858 ist wieder auf der Homepage zurück. Selbstverständlich wurde die Bedienoberfläche zeitgemäß gestaltet, sodass lange Lauftexte oder unverständliche Hinweise der Vergangenheit angehören. Mit Hilfe von visuellen Systemdarstellungen oder vereinfachten Piktogramme findet der Benutzer einen schnellen Einstieg ins Berechnungsprogramm - die Auslegung eines ACO Leichtflüssigkeitsabscheiders soll ja schließlich Freude bereiten.


Newsletter 05 - September 2020

Schachtabdeckung SAKU

Unsere SAKU Abdeckungen sind momentan nicht lieferbar (voraussichtlich das kpl. Jahr 2021 nicht) daher ergeben sich kurzfristig folgende Anpassungen:

  • Umstellung zurück auf BEGU Abdeckung
  • BEGU Kl. B125 Gussrahmen mit Betonfüllung
  • BEGU Kl. D400 kpl. Guss
  • Gilt für Lipumax und Muli-Max
  • Die Renderings werden aktuell noch nicht angepasst, da zz leider noch nicht in Gänze bekannt ist wie es zukünftig weitergehen wird und kann. Wir werden hier informieren.

Fettabscheiderprogramm von WILO
Wilo ist mit seinem neuen Fettabscheiderprogramm (ehemals TECE/Magus) online gegangen

Es stehen ausschließlich Kunststoffvarianten für die freie Aufstellung (5 Ausbaustufen) oder auch zum Erdeinbau (2 Ausbaustufen) zur Verfügung. Die Maximale Nenngröße ist 10 (max. Volumenstrom von 7l/s am Zulauf). Bei höheren Nenngrößen wird dann auf eine Parallelbauweise verwiesen.

Bitte beobachtet die Aktivitäten und gebt uns auch Rückmeldung über die Entwicklung und ebenso wenn ihr an Angebote kommt. Wir werden Wilo in unsere Wettbewerbsübersicht/Preisvergleich mit aufnehmen.

> Wilo WebSeite

Planung Fettabscheider: Anschluss von Entwässerungsgegenständen

Werden Prozessabwässer aus Reinigung und Desinfektion in gewerblichen Küchen über einen Fettabscheider in die Kanalisation abgeleitet, so kann dies die bestimmungsgemäße Verwendung des Abscheiders erheblich beeinträchtigen. Daher ist bei Planung und Installation von Fettabcheidern und der zugehörigen Verrohrungen darauf zu achten, dass möglichst nur Abwässer in den Fettabscheider gelangen, welche Fette und Öle in abscheidbarer Form mit sich führen.

In dem Merkblatt werden übersichtlich alle Entwässerungsgegenstände beschrieben die angeschlossen oder nicht angeschlossen werden dürfen.

Download Merkblatt (PDF)

Fettabscheider, die nach DIN EN 1825 gefertigt und geprüft werden, sind nicht darauf ausgelegt, emulgierte Fette und Öle aus dem Abwasserstrom zurückzuhalten. Enthalten Abwasserströme zudem einen hohen Anteil an Reinigungsmittel, so können diese ebenfalls die Abscheidbarkeit von Fetten und Ölen im Fettabscheider reduzieren.

DIN 4040-100-2016 befasst sich unter Ziffer B.2 (Sonderfälle) mit dieser Thematik. Daraus lassen sich mit Blick auf die obigen Ausführungen für die Anwendung von Fettabscheidern folgende Empfehlungen zu den grundsätzlichen zwei Fragestellung ableiten.

  1. Welche Entwässerungsgegenstände sind an einen Fettabscheider anzuschließen?

Es sind möglichst nur Entwässerungsgegenstände (1) aus der Küche über den Abscheider zu führen, an welchen Abwasser mit Fetten und Ölen anfällt, wobei eine Ableitung in den Fettabscheidern möglichst ohne den Einsatz von Reinigungsmitteln erfolgen sollte.

Erfolgt eine weitestgehende Vorabräumung des Geschirrs und dessen Vorspülen ohne Reinigungsmittel (2), so kann dieses Abwasser ebenfalls bedenkenlos über einen Fettabscheider gereinigt werden, da dieser Abwasserteilstrom überwiegend abscheidbare Fette und Öle beinhaltet.

Es ist darauf zu achten, dass für diese Zulaufleitungen eine fachgerechte Entlüftung (V) über das Gebäudedach geplant und ausgeführt wird.

  1. Welche Entwässerungsgegenstände sollten möglichst nicht an einen Fettabscheider angeschlossen werden?

Erfolgt eine ausreichende Vorabräumung des Geschirrs wie unter (a) beschrieben, so enthält das Abwasser aus der nachfolgenden maschinellen Reingungsstufe der Spülstraße (3) nur noch geringe Fettanteile und kann gegebenenfalls direkt in die Kanalisation abgeführt werden.

Befinden sich zudem in Küchennähe Reinigungsplätze (4), auf denen beispielsweise Servierwägen, Küchenrolltische oder Abluftfilter mit Hochdruck-Reinigern und/oder Reinigungs- und Desinfektionsmiteln behandelt werden, so können je nach lokaler Situation die dort anfallenden Abwässer ebenfalls direkt in die Kanalisation abgeleitet werden. Dies gilt auch für Abwässer aus z.B. Bodenreinigungsmaschinen, welche ebenfalls über diese Reinigungsplätze abgeführt werden können.

Grundsätzlich ist bei diesen beiden Fällen jedoch zu beachten, ob die kommunalen Bestimmungen diese Vorgehensweise erlauben. Gegebenenfalls können die zuständigen behördlichen Stellen verlangen, dass eine Probenahme sowohl für den Abscheider (P1) wie auch für den unbehandelten Abwasserstrom (P2) in den Abwasserleitungen zu installieren ist.

Bei weiteren Rückfragen zu dieser Thematik stehen Ihnen unsere jeweils zuständigen Technischen Fachberater gerne zur Verfügung.


Newsletter 04 - Juli 2020

EBV Powerlift – Einbauset

Viele Kunden entscheiden sich für die Powerlift Einbausets aufgrund von vorhandenen oder zu errichtenden Pumpenschächten. Das hat natürlich eine Vielzahl von Einbausituationen im Vergleich zu einer Fertigpumpstation zur Folge. Um dem Vertriebsteam und unseren Kunden die Beratung und Planung zu erleichtern, gibt es jetzt auf die neuen Sat/Sita-Pumpen abgestimmte Einbaubeispiele und Situationen. Eine Maßtabelle hilft bei der Platzermittlung.

Download EBV Unterlage

BIM/Revit Daten zu MuliMax und Powerlift online

Die Revitfamilien zur Produktgruppe "Pumnpstationen" sind ab sofort auf der ACO Haustechnik Webseite verfügbar.

Downloadübersicht BIM/Revit Modelle

Newsletter 03 - Mai 2020

Passend für

Alte Bezeichnung

Alte Art.Nr.

Neue Bezeichnung

Neue Art.Nr.

Bemerkung

Muli- Max

Sita 200 N-ex

0178.09.08

Sita 200 N-ex-G

0178.64.29

Sita 260 N-ex

0178.08.53

Pumpentyp nicht
mehr im Sortiment

Einkaufspreis hat sich
sehr stark erhöht, Preis-
Leistung passt nicht mehr

Sita 300 N-ex

0178.08.59

Sita 300 N-ex-G

0178.64.31

Powerlift Serie
(inkl. Einbauset)

Sita 200 N-ex

0178.12.85

Sita 200 N-ex-G

0178.64.30

Sita 260 N-ex

0178.13.22

Pumpentyp nicht
mehr im Sortiment

Einkaufspreis hat sich
sehr stark erhöht, Preis-
Leistung passt nicht mehr

Sita 300 N-ex

0178.12.86

Sita 300 N-ex-G

0178.64.32

Sita 550 N-ex

0178.12.87

Sita 550-N-ex-G

0178.64.33

KL-AT-M 200/4/80

0178.12.88

KL-AT-M 200/4/80–ex-G

0178.64.34

KL-AT-M 300/4/80

0178.12.89

KL-AT-M 300/4/80–ex-G

0178.64.35

KL-AT-M 400/4/80

0178.12.90

KL-AT-M 400/4/80–ex-G

0178.64.36

SAT-Q-300/80/D

0178.12.91

SAT-Q 300/2/80-G

0178.64.40

SAT-Q-400/80/D

0178.12.92

SAT-Q 400/2/80-G

0178.64.41

SAT-Q-500/80/D

0178.12.93

Pumpentyp nicht
mehr im Sortiment

Neue SAT Q-400 Serie
ist leistungsstärker und
macht SAT-Q-500 obsolet

Diese neue Ausführungsvariante reiht sich nahtlos in das bestehende Produktsortiment der erdverbauten Abscheider ein. Die Ausbaustufe 3 mit automaischer Hochdruckinnenreinigung wird nun nach Wunsch um eine integrierte Entsorgungspumpe ergänzt. Durch Verwendung der bewährten Multi Control Steuerung sowie die Füllstandmessung über Staudruck/Drucksensor, wird die gewohnte Betriebssicherheit und Effektivität beim Entsorgungsablauf analog der freiaufgestellten Abscheider sichergestellt.

Den neuen LipuMax-P-DAP gibt es in den Nenngrößen NS 4, NS 5,5, NS 7, NS 8,5 und NS 10. Die Fernbedienung ist bereits im Set enthalten. Die Kennlinie der Entsorgungspumpe ist ähnlich der bekannten Variante V30 (s. Abbildung unten). Aufgrund der aktuellen Situation ist diese Ausführung voraussichtlich ab Juli 2020 lieferbar.

Vorteile:

  • integrierte Entsorgungspumpe
  • kein zusätzlicher Schacht notwendig (1 Behältersystem)
  • Zwischennenngrößen erhältlich
  • Füllstandmessung für optimale Betriebssicherheit

Newsletter 02 - Februar 2020


Newsletter 01 - Oktober 2019


Newsletter 06 - November 2020

Guideline CRM

Das Objektgeschäft und Kundenbindungen nehmen einen immer höheren Stellenwert ein, da die Gewinnung von Neukunden, Neuprojekten bis zu fünf Mal teurer sein kann als ein belastbares Netzwerk. Gerade zu diesen Zeiten ist es wichtig seine besten Partner zu kennen. Daher ist es notwendig unsere Kunden bzw. Interessenten und alle mit ihnen abgewickelten Transaktionen/Objekte in einer Datenbank zu erfassen und mit diesen Daten zu arbeiten.

Wir möchten mit zuverlässigen Zahlen, Daten und Fakten die Kommunikation im Kunden-/Objektprozess unterstützen. Dazu müssen unsere gesamten Aktivitäten gezielt eingesetzt werden um einen größtmöglichen Erfolg zu erreichen. Insbesondere wollen wir nocheinmal auf das Thema "Klassifizierung der Firmen" verweisen, welches noch nicht zufriedenstellend umgesetzt wird.

Dieser Guideline soll dabei unterstützen.

Microsoft Dynamics CRM – Guideline (PDF)

Newsletter 05 - September 2020

Gemeinsame Potenziale und Stärken noch optimaler nutzen!
Die verzahnung von Vertrieb und Service

Bisher erfolgte der Kontakt vom Vertrieb zum Service dezentral über mehrere Kanäle wie z.B. E-Mail oder Telefon. Eine gemeinsames Vorgehen war schwer und zeitraubend.

  • Durch wen wird mein Anliegen bearbeitet?
  • Hat der Kunde einen Rückruf erhalten?
  • Wie ist der aktuellen Stand?
  • usw.

Ab sofort können Anliegen zentral via CRM über eine neue Service Aktivität erstellt und an die Serviceabteilung übergeben werden. In einem neu erstellten Service Dashboard werden dort alle Aktivitäten aufgeführt und bearbeitet. Hier sieht man immer den aktuellen Status der Bearbeitung bis hin zur Erledigung.

Eine umfangreiche Erklärung der einzelnen Schritte und Felder ist hier zu finden.

Anleitung Microsoft Dynamics CRM – ServiceAktivität (PDF)

Newsletter 03 - Mai 2020

CRM Tipp: Webkonferenzen als Aktivitäten im CRM hinterlegen

Durch die aktuelle Situation verändert sich auch unser tägliches Arbeiten. Webkonferenzen - wie zum Beispiel über Microsoft Teams – sind nicht nur intern sondern auch mit unseren Kunden keine Seltenheit mehr. Da alle Aktivitäten mit unseren Kunden im CRM-System hinterlegt werden, zählen natürlich auch Webkonferenzen dazu.
Doch wie hinterlegt man eine Webkonferenz am Besten in unserem CRM-System? Um euch als CRM-Nutzern, dies möglichst schnell und einfach zu machen, hat die IT dazu die Termin-Maske um ein neues Feld erweitert.

Mehr Details und eine genaue Anleitung zu der Hinterlegung einer Webkonferenz im CRM finden Sie hier:

CRM - Webkonferenz als Aktivität hinterlegen

Newsletter 02 - Februar 2020

Guideline CRM ACO Haustechnik ab Februar 2020

Das CRM ist ein mächtiges Werkzeug und essenziell für ACO. Der richtige Umgang und das Wissen über die Möglichkeiten des Systems erleichtern das tägliche Arbeiten. Um einen besseren Überblick über die Vielzahl an Funktionen zu geben, stellen wir diesen Monat eine umfangreiche CRM-Guidline zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen an Kirsten Emmelmann.


Newsletter 01 - Oktober 2019

Die Anwendungsbereiche im Detail:

Derzeitige Anwendungsbereiche

Neue Anwendungsbereiche

Architektenberatung / KAMlöschen
EKZ / Shoppingbleibt soEKZ / Shopping
Flachdach / Balkon / ParkdeckÄnderungParkdeck
Flughafenbleibt soFlughafen
Gastronomie / Hotelerie / CateringÄnderungGastronomie / Catering
NEUHotel
Gewerbe / VerwaltungÄnderungBürogebäude
Health & Carebleibt soHealth & Care
IBAUlöschen
Industriebleibt soIndustrie
NEUSpedition / Logistik / GVZ
öffentl. Gebäude / SchulenÄnderungöffentliche Gebäude
Sportstätten / Freizeit / AußenanlageÄnderungSportstätten
Wohnungsbau / EFH / MFHbleibt soWohnungsbau / EFH / MFH

TOP