ACO Haustechnik

6. Produkte


Auswahl der passenden Produkte

Die Auswahl der Flachdachabläufe und der zugehörigen Ergänzungsbauteile hängt von der Art des Flachdachs ab. Ziel ist es, eine Kombination zu wählen, mit der alle baulichen Anforderungen abgedeckt werden kann:

  • Müssen eine oder zwei Abdichtungsbahnen an den Ablaufkörper angeschlossen werden?
  • Welche zusätzlichen Komponenten (z.B. Kiesschüttung oder Begrünung) enthält der Dachaufbau?
  • Aus welchem Material (Leichtmetall, Beton) wird das Flachdach hergestellt?
  • Soll das Flachdach als Kalt- oder Warmdach ausgeführt werden?
  • Müssen die Abläufe mit Brandschutzeinsätzen versehen werden?

Auf den folgenden Seiten werden zu verschiedenen Dacharten und –aufbauten Produktlösungen vorgestellt, und (wo es sinnvoll und möglich ist) Angaben zu den Aufbauhöhen miteinbezogen. Der Produktkatalog „D“ (Dach) von ACO Haustechnik enthält darüber hinaus noch eine Vielzahl von Produkten für besondere bauliche Anforderungen auf die hier wegen der wesentlich geringeren Bedeutung nicht näher eingegangen wird.

Die nun folgenden Produktdarstellungen folgen dem unten dargestellten Aufbau:

  1. Beschreibung der Dachkonstruktion
  2. Darstellung der Einbausituation mit Benennung der Produktkomponenten
  3. Angaben zu den verfügbaren Lösungen (Nennweiten, Materialien)
  4. Benennung weiterer Ergänzungsbauteile

Die Auflistung beginnt mit einfachen Dachaufbauten, welche wenige Ergänzungsbauteile benötigen. Darauf aufbauend werden anschließend komplexere Aufbauten dargestellt, bei denen mehrere Komponenten auf den Dachaufbau abzustimmen sind.


Wo können Zeichnungen der infrage kommenden Flachdachabläufe heruntergeladen werden?

Auf der Homepage von ACO Haustechnik sind im Produktkatalog Artikelzeichnungen im DXF Format verfügbar.

Die Suche nach passenden Lösungen kann dabei durch Eingabe der Artikelnummer oder durch Auswahl über die vorgegebene Auswahlstruktur erfolgen.

Durch die Verwendung des Produktfinders lässt sich zudem eine gezielte Suche nach verfügbaren Produkten durchführen, welche gewünschte Eigenschaften aufweisen (beispielsweise Anzeige aller Flachdachabläufe aus Gusseisen mit Stutzenneigung 90°).


Dachart: Betondach | Dachtyp: Kaltdach | Weiterer Dachaufbau: Kiesschüttung

Betondächer werden konstruktiv so ausgebildet, dass die Temperatureinwirkungen keine störenden Bewegungen oder Risse in der Betondecke oder in den unterstützenden Wänden hervorrufen.

Durch das Aufbringen einer Kiesschüttung erfolgt eine Zwischenspeicherung des Niederschlagswassers, dadurch lässt sich die abflussseitige Belastung der sich auf dem Flachdach befindlichen Dachabläufe reduzieren.

Unterhalb der Kiesschüttung befindet sich eine Abdichtungsbahn auf der Betondecke. Diese verhindert nach fachgerechtem Anschluss an die Dachabläufe die Durchfeuchtung der Betondecke durch Regenwasser.

(1) Kugelrost aus Gusseisen

(A) Kiesschüttung

(2) Flachdachablauf aus Gusseisen mit senkrechtem Ablaufstutzen

(B) Dichtungsbahn

(3) Brandschutzeinsatz (optional)

(C) Betondecke


Dachart: Betondach | Dachtyp: Warmdach | Weiterer Dachaufbau: Kiesschüttung

Betondächer werden konstruktiv so ausgebildet, dass die Temperatureinwirkungen keine störenden Bewegungen oder Risse in der Betondecke oder in den unterstützenden Wänden hervorrufen.

Durch das Aufbringen einer Kiesschüttung erfolgt eine teilweise Zwischenspeicherung des Niederschlagswassers, dadurch lässt sich die abflussseitige Belastung der sich auf dem Flachdach befindlichen Dachabläufe reduzieren.

Unterhalb der Kiesschüttung befindet sich eine Abdichtungsbahn auf der Betondecke. Diese verhindert nach fachgerechtem Anschluss an die Dachabläufe die Durchfeuchtung der sich darunter befindlichen Dämmung. Unterhalb der Dämmung befindet sich eine weitere Abdichtungsbahn. Diese verhindert die Durchfeuchtung der Dämmung durch aufsteigende Feuchtigkeit.

(1) Kugelrost aus Gusseisen

(A) Kiesschüttung

(2) Oberteil aus Gusseisen mit Dämmkörper

(B) Dichtungsbahn

(3) Dämmkörper

(C) Dämmung

(4) Ablaufkörper aus Gusseisen mit Dämmkörper

(D) Dichtungsbahn (Dampfsperre)

(5) Dämmkörper

(E) Betondecke

(6) Heizung (optional)


Dachart: Trapezblechdach | Dachtyp: Kaltdach

Auch Trapezblechdächer sind für verschiedene Dachaufbauten verwendbar. Entsprechend der zu erwartenden Belastungen müssen die Materialstärken und das Profil auf das Bauvorhaben abgestimmt werden.

Auf die Dachkonstruktion wird eine Dichtungsbahn aufgebracht, diese wird an die sich auf dem Flachdach befindlichen Flachdachabläufe angeschlossen.

(1) Kugelrost aus Gusseisen

(A) Dichtungsbahn

(2) Ablaufkörper aus Gusseisen

(B) Trapezblechdach

(3) Dämmkörper

(C) Abdeckblech

Die Dämmkörper sind bei Gussabläufen immer nötig, falls diese in Trapezblechdächer eingesetzt werden. Die Abdeckbleche können passgenau für die Produkte von ACO Haustechnik bei der Firma Covecta in Deggingen bezogen werden.


Dachart: Trapezblechdach | Dachtyp: Warmdach

Auch Trapezblechdächer sind für verschiedene Dachaufbauten verwendbar. So ist es auch möglich, auf dem Trapezblech eine Wärmedämmung aufzubringen.

Auf der Wärmedämmung befindet sich eine Abdichtungsbahn. Diese verhindert nach fachgerechtem Anschluss an die Dachabläufe die Durchfeuchtung der sich darunter befindlichen Dämmung. Unterhalb der Dämmung befindet sich eine weitere Abdichtungsbahn. Diese verhindert die Durchfeuchtung der Dämmung durch aufsteigende Feuchtigkeit.

(1) Kiesfang aus Kunststoff

(A) Dichtungsbahn

(2) Ablaufkörper

(B) Dämmung

(3) Unterteil

(C) Dichtungsbahn (Dampfsperre)

(4) Dämmung Ablaufkörper

(D) Trapezblechdach

(5) Dämmung Unterteil

(E) Trapezblechaufnahme


Dachart: Trapezblechdach | Dachtyp: Kaltdach | Weiterer Dachaufbau: Extensive Begrünung

Betondächer mit Dachbegrünung mit geringem Aufbau werden für niedrigwüchsige Pflanzen (Moose, Gräser) verwendet.

Unterhalb des Aufbaus befindet sich ein Filtervlies und eine Drainschicht. Die auf dem Beton verlegte Dichtungsbahn wird an die Flachdachabläufe angeschlossen. Somit wir die Durchfeuchtung der Betondecke verhindert und das zwischengespeicherte Regenwasser in der Drainschicht wird über die Ablaufsysteme abgeleitet.

(1) Rahmen und Rost aus Gusseisen(A) Erdreich
(2) Zwischenteil(B) Filterpackung
(3) Flachdachablauf aus Gusseisen(C) Drainschicht
(D) Dichtungsbahn
(E) Betondecke


Dachart: Betondach | Dachtyp: Warmdach | Weiterer Dachaufbau: Intensive Begrünung

Betondächer mit Dachbegrünung hohem Aufbaus können je nach Ausbildungsform aus Gehölzen, Bäumen und Rasenflächen bestehen.

Unterhalb des Aufbaus befindet sich ein Filtervlies und eine Drainschicht. Die auf dem Beton verlegte Dichtungsbahn wird an die Flachdachabläufe angeschlossen. Somit wird die Durchfeuchtung der Betondecke verhindert und das zwischengespeicherte Regenwasser in der Drainschicht wird über die Ablaufsysteme abgeleitet.

(1) Rahmen und Rost aus Gusseisen(A) Erdreich
(2) Zwischenteil(B) Filterpackung
(3) Oberteil(C) Drainschicht
(4) Dämmkörper Oberteil(D) Dichtungsbahn
(5) Zwischenteil(E) Dämmung
(6) Ablaufkörper(F) Dichtungsbahn (Dampfsperre)
(7) Dämmkörper, Ablaufkörper(G) Betondecke
(8) Übergangsrahmen


Dachart: Betondach | Dachtyp: Umkehrdach

Bei Umkehrdächern liegt die Dichtungsbahn unterhalb der Dämmung entweder auf Beton oder Trapezblech. Die dann wasserfest auszuführende Wärmedämmung befindet sich also außerhalb der Abdichtungsebene.

Oberhalb des Dämmkörpers kann wahlweise noch eine Kiesschüttung aufgebracht werden.

Die Ablaufkörper mit den Flanschanschlüssen für die Dichtungsbahnen sitzen folglich auf Höhe der Dichtungsbahnen, sie sind also in der Dämmung versenkt und werden gegebenenfalls mit Aufstockelementen versehen.

(1) Kugelrost aus Gusseisen(A) Kiesschüttung
(2) Oberteil aus Gusseisen(B) Trennvlies
(3) Dämmkörper(C) Dämmung
(4) Ablaufkörper aus Gusseisen(D) Dichtungsbahn (Dampfsperre)
(5) Dämmkörper(E) Betondecke


Dachart: Betondach mit Notablauf

Betondächer werden konstruktiv so ausgebildet, dass die Temperatureinwirkungen keine störenden Bewegungen oder Risse in der Betondecke oder in den unterstützenden Wänden hervorrufen.

Durch die Dachbegrenzungen können Rohrleitungssysteme für Notabläufe installiert werden.

Diese Durchführungen können bei verschiedenen Dachtypen (Kaltdach,Warmdach, Umkehrdach) ausgeführt werden.

(1) Notablauf(A) Dichtungsbahn
(2) Attika-Durchführung(B) Kiesschüttung
(3) Anstauring(C) Dichtungsbahn
(4) Dämmkörper(D) Dämmung mit Dampfsperre
(E) Betondecke


Alle Flachdachabläufe sind hier aufgelistet

Weitere Themen zu Flachdachabläufen:

TOP